Alleweil ein wenig lustig (Valentin Rathgeber)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png Music XML
File details.gif File details
Question.gif Help

Arrangements

  • (Posted 2017-03-07)   CPDL #43462:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2017-03-07).   Score information: A4, 2 pages, 61 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: Arr. for TTBB from Volksliederbuch für Männerchor (Kaiserliederbuch). MusicXML source file is in compressed .mxl format.
Arranger: Eusebius Mandyczewski

General Information

Title: Alleweil ein wenig lustig
Composer: Valentin Rathgeber
Lyricist:

Number of voices: 1v   Voicing: T
Genre: SecularLied

Language: German
Instruments: Harpsichord

Published: 1733

Description: Part of Augsburger Tafel-Confect (Valentin Rathgeber)

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Alleweil ein wenig lustig,
alleweil ein wenig durstig,
alleweil ein wenig Geld im Sack,
alleweil ein wenig Schupftabak,
allzeit so so.
Ein gutes Glas mit Wein
kann ja g'wiss schlimm nicht sein,
bei Diana auch zur Zeit
hab ich mein Freud.
Man rede, was man will;
hab ich doch in der Still
alleweil ein wenig Geld im Sack,
alleweil ein wenig Schupftabak,
allzeit so so!

Alleweil vom Weine schwanken,
alleweil nach Hause wanken,
alleweil ein wenig brüderlich,
alleweil ein wenig liederlich,
allzeit so so.
Mein, was hilft Sorg und Müh,
die man hat spat und früh!
Tragst nicht die g'ringste Gab
mit dir ins Grab.
Alls versoffen vor dem End
macht a richtigs Testament.
Alleweil ein wenig grad und krumm,
alleweil ein wenig bös und frumm,
allzeit so so!

Alleweil ein wenig Buß getan,
allweil wieder gefangen an,
alleweil ein wenig n'Tod betracht,
alleweil ein wenig wieder g'lacht,
allzeit so so.
Es ist Zeit über Zeit;
morgen g'wiss und nicht heut
will ich, potz Sapperment,
machen ein End.
Aber was denk ich doch,
morgen muss ich doch noch
alleweil ein wenig trinken Wein,
allzeit so so!