Guts thun, Bösz lassen (André Vierendeels)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png Music XML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2017-10-07)   CPDL #46638:       
Editor: André Vierendeels (submitted 2017-10-07).   Score information: A4, 2 pages, 58 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Guts thun, Bösz lassen
Composer: André Vierendeels
Lyricist:

Number of voices: 3vv   Voicing: TTB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

Published: 2017

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Guts thun, Bösz lassen, seyn zwo Haab,
so herfliessen vom Himmel rab.
Als lang die Nees im Weinstock bleibt,
so lang der Stock im Safft sie treibt,
dürz wird sie aber und verbrennt,
so balt sie sich vom Weinstock trennt.

Frücht oder Few'r: ein's drausz erwehlt,
zu guten Wercken dich gesell,
Wer durch Himmels Pfort will ein,
der wisz es musz gestritten seyn,
der Höllisch Drach mit seinem Heer,
verlegt den Pasz, stellt sich zur wehr.

Die Thür ist eng, hat Gott gesagt,
dem wird sie weit, ders redlich wagt:
die Strasz gen Berg ist rauch und schmal,
wer abwerdts will, kompt ring gen Thal,
brauch Gwalt, Gott sey dein Zubersicht,
der ists der deinen Feind abbricht.

Wer seinem Kampff angreifft mit Rath,
und Gott darbey vor Augen hat,
vermeyd das Bösz, und thut was recht,
wer ist der wider fiesen fecht?
da ist kein Feind noch Macht so grosz
welche Gott nicht zu boden stosz.