Nachdem ich lag in meinem öden Bette, SWV 451 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2015-12-27)   CPDL #37978:       
Editor: James Gibb (submitted 2015-12-27).   Score information: A4, 7 pages, 97 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Clefs modernised. Time signature regularised to 3/2. Musica ficta in source absorbed into staves. Second instrumental part is marked Violino, but is too low in parts for a modern violin, so the clef has been changed from mezzo soprano C-clef to Alto clef (for viola). Source may be found at IMSLP.

General Information

Title: Nachdem ich lag in meinem öden Bette, SWV 451
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist:

Number of voices: 2vv   Voicing: SB
Genre: SecularMadrigal

Language: German
Instruments: String ensemble & bc

Published:

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1  Nachdem ich lag in meinem öden Bette,
ich sucht mein edles Licht,
ob ich den Liebsten bei mir hätte,
ich fand ihn aber nicht,
mich zwang die Brunst, das Lager zu verlassen,
ich laufe was ich kann,
hin durch die Stadt, such um auf allen Gassen,
und treff ihn doch nicht an.

2  Ich fragte drauf die Wächter aus Verlangen:
Wisst ihr mein Leben nicht?
Und als ich war ein wenig fortgegangen,
da fand ich erst mein Licht,
ich griff ihn an, begierig ihn zu zwingen,
zu meiner Mutter hin,
ich musst ihn doch bis in ihr Haus heimbringen,
und in die Kammer ziehn.

3  So grosse Lust ihr habt zun Reheböcken,
ihr Töchter Solyme,
so wenig sollt ihr meinen Liebsten wecken,
bis dass er selbst aufsteh;
wer ist sie doch, die ihre Schönheit zeiget,
kömmt aus der Wüstenei,
wie Rauch empor von theuren Myrrhen steiget
und vieler Specerei.
 

English.png English translation requested