Siehe mein Knecht wird weislich tun (Melchior Franck)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Klaas Spijker (submitted 2020-05-19).   Score information: A4, 15 pages, 331 kB   Copyright: CC BY NC ND
Edition notes:

General Information

Title: Siehe mein Knecht wird weislich tun
Composer: Melchior Franck
Lyricist: bible, Isiah 52 and 53create page

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredMotet

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1629 in Prophetia evangelica, no. 1

Description:

External websites: Parts in Sächsische Landesbibliothek [1] (Bounded together with Rosetulum Musicum)

Original text and translations

German.png German text

1. pars
Siehe, mein Knecht wird weislich thun
und wird erhöhet und sehr hoch erhaben seyn,
daß sich viele über dir ergern werden,
weil seine Gestalt heßlicher ist denn ander Leute,
und sein Ansehen, denn der Menschenkinder,
aber also wird Er viel Heyden besprengen,
daß auch Könige werden ihren Mund gegen ihm zuhalten,
denn welchen nichts davon verkündiget ist,
dieselben werdens mit Lust sehen,
und die nichts davon gehöret haben, werdens mercken,
aber, wer glaubet unser Predigt,
und wem wird der Arm des Herren offenbar?
denn er scheust auff für ihm wie ein Reiß,
und wie eine Wurtzel aus dürrem Erdreich,
Er hatte keine Gestalt noch Schöne,
wir sahen Ihn, aber da war keine Gestallt,
die uns gefallen hette.
Er war der aller verachtest und unwerdest,
voller schmertzen und kranckheit,
Er war so veracht, das man das Angesicht fur im verbarg,
darumb haben wir Ihn nichts geacht.

2. Pars
Fürwar, Er trug unser Kranckheit
und lud auff sich unsern Schmertzen;
wie aber hielten Ihn für den, der geplagt,
und von Gott geschlagen und gemartert wäre.
Aber er ist um unserer Missethat willen verwundet
und um unser Sünde willen zerschlagen,
die Straffe liegt auff Ihm, auff daß wir friede hetten,
und durch seine Wunden sind wir geheylet.
Wir giengen all in der Irr wie die Schaffe,
Ein jeglicher sah auff seinen Weg
aber der Herr warff all unser Sünd auff Ihn.

3. Pars
Da Er gestrafft und gemartert ward
thut Er seinen Mund nicht auf,
wie ein Lamb daß zur Schlachtbanck geführet wird,
und wie ein Schaf, daß verstumemt für seinem Scherer,
und seinen Mund nicht auffthut.
Er ist aber aus der Angst und Gericht genommen,
wer will seines Lebens Lenge ausreden?
denn er ist aus dem Lande der Lebendigen hinweg gerissen,
da Er umb die Missethat meines Volcks geplagt ward,
und Er ist begraben, wie die gottlosen,
und gestorben wie ein Reicher,
wiewol Er niemand unrecht gethan hat,
noch Betrug in seinem Munde gewesen ist,
aber der Herr wollt Ihn also zerschlagen mit Kranckheit.

4. Pars
Wenn Er sein Leben zum Schuldopfer gegeben hat,
so wird Er Samen haben, und in die Lenge leben,
und des Herren fürnehmen wird durch seine Hand fortgehen,
darumb das seine Seele gearbeitet hat,
wird Er seine Lust sehen, und die Fülle haben,
und durch sein Erkendniß wird er mein Knecht
der gerechte viel gerecht machen, denn Er tregt ihre Sünde,
darumb wil ich Ihm grosse Menge zur Beute geben,
und Er soll die starcken zum Raube haben,
darumb daß Er sein Leben in Todt gegeben hat,
und den Ubaltheter gleich gerechnet ist,
und Er vieler Sünde getragen hat,
und für die Übelthäter gebeten.
(selected from Isiah 52 and 53)