Vivat Paulus!

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search
Title page

General information

Title: Vivat Paulus!

Editors / Compilers: 1863 edition: Gustav Hausmann

Number of voices: 4vv   Voicing: TTBB

Language: German
Instruments: A cappella

Publication date and place: Leipzig

Description: Vivat Paulus! Liederbuch des Universitäts-Sängervereins zu St. Pauli [in Leipzig].

Die ersten Exemplare bestanden nur aus dem Text und gedruckten Notenzeilen, in die die Sänger die Noten selbst hineinschreiben mussten.

1863 wurde das erste richtige Exemplar, verfasst von Gustav Hausmann, bei Langer in Leipzig gedruckt.

Deutsches Lied.com weiß von einer weiteren Auflage aus dem Jahr 1931 mit weitgehend verändertem Inhalt (A887A).

External websites:

Content of 1863 edition

Text Incipit Composer No. Page Title / CPDL page
Abend wird es wieder, über Wald und Feld Karl Ferdinand Adam 1 1 Abendlied
Am fernen Horizonte erscheint wie ein Nebelbild Felix Mendelssohn 71 261 Wasserfahrt, Op. 50, No. 4
Am gewaltigen Meer, in der Mitternacht Niels Wilhelm Gade 29 89 Turmwächterlied
An einem Sommerabend schön Johannes Dürrner 6b 18 Das Mädchen von Gowrie (The Lass o‘ Gowrie)
Auf deinen Höh'n, du mein liebes Vaterland Johannes Dürrner 6d 22 The blue Bells of Scotland
Auf Freunde lasst das Jahr uns singen Felix Mendelssohn 66 234 Stiftungsfeier
Aus der Jugendzeit klingt ein Lied mir Moritz Hauptmann 35 110 Aus der Jugendzeit
Blühende Frauen, lasset euch schauen Johannes Dürrner 14 43 Maientanz
Bringet Kerzen, Wein und Saiten Carl Reinecke 93 344 Canon aus dem Schenkenbuche
Das ist der Tag des Herrn Conradin Kreutzer 40 130 Schäfers Sonntagslied
Das Lied vom Wein ist leicht und klein Johannes Dürrner 12 37 Das Lied vom Wein
Das Wandern ist des Müllers Lust Carl Friedrich Zöllner 112a 432 Wanderschaft
Den Schönen Heil! Beim frohen Becherklange August Neithardt 72 265 Den Schönen Heil!
Der Frühling naht mit Brausen H. T. Petschke 86 316 Frühlingslied
Der Lenz ist angekommen, habt ihr es nicht vernommen? Johannes Dürrner 5 11 Der Lenz ist angekommen
Der Schnee, der gestern noch in Flöckchen Johannes Dürrner 16 48 Schneeglöckchen
Der Wald ist schwarz, die Luft ist klar Johannes Dürrner 17 53 Reiterlied (aus 'Amaranth' von Oscar v. Redwitz)
Der Winter bringt mich nicht zum Schweigen Georg Vierling 108 417 Der Winter bringt mich nicht zum Schweigen
Des Lebens Tag ist schwer und schwül H. T. Petschke 87 324 Grablied
Die Abendglocken läuten in der Fern' Julius Otto 76 279 Abendgebet
Die Abendwölkchen prangen Niels Wilhelm Gade 21 63 Gondelfahrt
Die Herzen ruh'n, die Blumen schlafen fromm (du bist mein traum) Hermann langer 46 157
Die Herzen ruh‘n, die Blumen schlafen Hermann Langer 46 157 Du bist mein Traum
Die Lotosblume ängstigt sich Robert Schumann 100 386 Die Lotosblume
Die Rose stand im Tau, es waren Perlen grau Robert Schumann 102a 394 Die Rose stand im Tau
Die Sonne, die schien so lustig draus Vinzenz Lachner 44 141 [[Zum Liebchen (Vinzenz Lachner)|Zum Liebchen]]
Dir will ich treu verbleiben, du wunderholde Maid Julius Otto 82 304 Treue Liebe
Drauß' ist alles so prächtig, und es ist mer so wohl Jürgens 37 121 Im Mai
Droben stehet die Kapelle Conradin Kreutzer 38 124 Die Kapelle (Droben stehet) (No. 17)
Droben stehet die Kapelle Conradin Kreutzer 39 127 Die Kapelle (Droben stehet) (No. 26)
Du Schwert an meiner Linken C. M. v. Weber A7b 451 Schwertlied
Du, Herr, der alles wohl gemacht Moritz Hauptmann 34 108 Du, Herr, der alles wohl gemacht
Ein herrlich Ding ist‘s, durch den Wald August Ferdinand Riccius 96 359 Die lust‘gen Musikanten
Einmal Brüderschaft getrunken, schmeißt die Gläser Heinrich August Marschner 52 180 Brüderschaft
Einst war mir Frieden und Ruhe beschieden Johannes Dürrner 6a 14 Die Blumen im Walde (The Flowers of the Forest)
Es flog ein alter Käfer, summ summ summ Wenzel Heinrich Veit 106 409 Der Käfer und die Blume
Es gibt ein Reich, das blüht im Stillen Niels Wilhelm Gade 28 87 Treue Liebe
Es ist bestimmt in Gottes Rat Felix Mendelssohn 62 213 Gottes Rat und Scheiden
Es ist ein altes Lied von Nachtigall und Rose Julius Otto 80 300 Es ist ein altes Lied
Es leben die Soldaten, so recht von Gottes Gnaden Ferdinand Hiller 36 111 Soldatenlied
Es liegt ein langer Magister im Wald Julius Otto 79 288 Frühlingslandschaft
Es weht durch euren Frieden, ihr schönen Erden'gaun Julius Otto 77 281 Gebet
Frau Sonn' beginnt wohl früh den Lauf Niels Wilhelm Gade 26a 75 Reiters Morgenlied
Frei wie des Adlers mächtiges Gefieder Heinrich August Marschner 54 187 Liedesfreiheit
Ha, das ist wahre frische Luft Carl Gottlieb Reißiger A3 445 Jägers Lust
He Mägdlein, sag' mir, bin ich hier recht? Niels Wilhelm Gade 26c 80 Einquartierung
Hier bring' ich dir ein Blümchen Heinrich Esser 18 56 Huldigung
Hoch geht die See der Zeiten! J. E. Leonhard 50 170 Die alten Helden
Hör' ich ein Waldhorn klingen durch das Gebirge Niels Wilhelm Gade 24 69 Hör' ich ein Waldhorn
Hör‘ uns Allmächtiger Carl Maria von Weber A7c 452 Gebet vor der Schlacht|comp=Carl Maria von Weber}
Hüttelein, still und klein, blinke sanft Heinrich Esser 19 58 Ständchen
Ich hört' ein Bächlein rauschen Carl Friedrich Zöllner 112b 435 Wohin?
Ich möchte sie wohl sehen, ach! nur ein einzig mal R. Seifert 103 399 Immer mehr
Ihr Wandervögel in der Luft Niels Wilhelm Gade 27 85 Die Studenten
Im alten Fass zu Heidelberg da müsst ihr mich begraben Heinrich August Marschner 55 190 Das Testament
In allen guten Stunden, erhöht von Lieb' und Wein H. T. Petschke 85 314 Bundeslied
In dem Himmel ruht die Erde Franz Otto 75 276 Ständchen
In einem Tale, friedlich stille, sah eine Rose ich Gustav Reichardt 91 336 Das Bild der Rose
John Anderson, mein Lieb Johannes Dürrner 6c 21 John Anderson
Kein Feuer, keine Kohle Johannes Dürrner 7 24 Heimliche Liebe
Kein Stimmlein noch schallt von allen Julius Rietz 97 362 Morgenlied
Komm, verhüllte Schöne, komm, o komm heraus Moritz Hauptmann 33 104 Komm, verhüllte Schöne
Konntest nicht ihr Herz erweichen Gustav Reichardt 92 340 Spanische Canzonette
Lasst Lautenspiel und Becherklang nicht rasten Robert Schumann 102b 396 Lasst Lautenspiel und Becherklang
Leise, leise, fromme Weise Carl Maria von Weber A5 447 Gebet aus „Der Freischütz“
Lobt den Herrn! er ist die Liebe Carl Friedrich Zöllner 111 431 Lobgesang
Mei herzliebschtes Schatzerl Julius Otto 81 302 Schwäbisches Lied
Mei Muater mag mi net Pressel A1 443 Volkslied
Nachtigall, ich hör' dich singen Karl von Perfall 83 306 Frau Nachtigall
Neuer Frühling ist gekommen, neues Laub H. T. Petschke 89 328 Neuer Frühling
Noch ist die blühende goldene Zeit Karl von Perfall 84 307 Lied aus „Waldmeisters Brautfahrt“
Nun brechen aller Enden die Blumen Carl Reinecke 95 355 Frühling ohn' Ende
Nun ruh' von deiner harten Wacht Niels Wilhelm Gade 26d 83 Reiters End'
Nun zu guter Letzt geben wir dir jetzt Felix Mendelssohn 59 205 Geleitslied
O lächle stets mit holdem Blick Luigi Cherubini 4 8 Die Liebe
O Sonnenschein, wie scheinst du mir ins herz hinein Vinzenz Lachner 43 138 An den Sonnenschein
O Wein, du lichter Zauberschein Vinzenz Lachner 45 145 Die alten und die jungen Zecher
O welche Treue mein Inn'res hegt Georg Vierling 107 414 Hafislied
O Winter, schlimmer Winter, wie ist die Welt so klein Niels Wilhelm Gade 31 97 Winterlied
O wunderbares, tiefes Schweigen Carl Friedrich Zöllner 110 429 Morgengebet
Rasch von seiner Lagerstatt, die ihn sanft gewieget hat Friedrich Wilhelm Berner 3 4 Studentengruß
S‘ ist doch närrisch, wenn wir eben nur vom Wein Franz Otto 74 273 Blauer Montag
Sanct Paulus war ein Medicus Carl Friedrich Zelter 109 422 St. Paulus
Schlafe Liebchen, weil's auf Erden nun so still Niels Wilhelm Gade 20 60 Abendständchen
Schlafe Liebchen, weil‘s auf Erden Felix Mendelssohn 57 200 Abendständchen, Op. 75, No. 2
Setze mir nicht, du Grobian Felix Mendelssohn 68 243 Türkisches Schenkenlied Op. 50,1
Singet dem Gesang zu Ehren! Carl Maria von Weber A4 446 Eder Gesang
So lang man nüchtern ist Felix Mendelssohn 67 240 Trinklied, Op. 75, No. 3
So rückt denn in die Runde Felix Mendelssohn 58 201 Abschiedstafel, Op. 75, No. 4
Sohn der Ruhe, sinke nieder Carl Maria von Weber A6 448 Schlummerlied
Töne, kleine Laute Karl Ferdinand Adam 2 2 Ständchen
Über Gebirg und Tal gießet der Sonnenstrahl Johannes Dürrner 13 39 Frühlingslied
Und dräut der Winter noch so sehr Niels Wilhelm Gade 22 65 Hoffnung
Und wenn die Primel schneeweiss Julius Rietz 98 373 Maienzeit
Und wenn uns nichts mehr übrig blieb' H. T. Petschke 88 326 Kriegslied
Unter allen Wipfeln ist Ruh' Friedrich Kuhlau 42 137 Abendlied
Viel tausend Stern' am Himmel steh'n Carl Reinecke 94 350 Auf der Wacht
Vöglein, was singst du im Walde so laut? Johannes Dürrner 10 29 Das Vöglein im Walde
Vom Grund bis zu den Gipfeln, so weit man sehen kann Felix Mendelssohn 69 251 Wanderlied
Wär‘ ich ein Stern, ich wollt‘ ihr leuchten! Franz Otto 73 270 An Julie
Warum bist du so ferne, o mein Lieb? Adolf Eduard Marschner 51 178 Ständchen
Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein? Carl Maria von Weber A7a 449 Lützows wilde Jagd
Was ist das für ein gastlich Haus Niels Wilhelm Gade 26b 78 Einkehr
Was ist des Deutschen Vaterland? Gustav Reichardt 90 332 Des Deutschen Vaterland
Was quälte dir dein armes Herz Felix Mendelssohn 63 216 Liebe und Wein, Op. 50,5
Was uns eint als deutsche Brüder Felix Mendelssohn 64 224 Lied für die Deutschen in Lyon
Weil jetzo alles stille ist und alle Menschen schlafen Hermann Langer 48 162 Nachtgruß
Wem Gott will rechte Gunst erweisen Felix Mendelssohn 60 207 Der frohe Wandersmann
Wenn die Sonne heiß auf den Scheitel brennt Julius Otto 78 284 Bummellied
Wenn die Sonne sinkt, sanft der Abend winkt C. Schleinitz 99 384 Ständchen
Wenn sich zwei Herzen scheiden Pressel A2 444 Volkslied
Wenn zu mei'm Schätzel kommst Anton Max Storch 104 401 Liebesscherz
Wer hat dich, du schöner Wald Felix Mendelssohn 61 211 Der Jäger Abschied
Wer ist ein Mann? Der beten kann Johannes Dürrner 11 33 Der rechte Mann
Wer muss den nur gestorben sein? Hermann Langer 49 166 Wer muss den nur gestorben sein?
Wer nur einen Tropfen Krätzer Heinrich August Marschner 53 183 Krätzer
Wie Feld und Au so blinkend im Tau Felix Mendelssohn 65 228 Sommerlied, Op. 50, No. 3
Wie heißt König Ringangs Töchterlein? Wenzel Heinrich Veit 105 403 Schön-Rohtraut
Wie ist es hier so wunderschön Niels Wilhelm Gade 25 72 Trinklied am Rhein
Wie mit grimm'gem Unverstand Johannes Dürrner 9 28 Sturmbeschwörung
Wie prangest du Mädchen im festlichen Glanz! Heinrich August Marschner 56 197 Was kannst du dafür?
Willst du in des Lebens Stürmen fest Johannes Dürrner 15 46 Lebensregel
Wo Büsche stehn und Bäume Niels Wilhelm Gade 30 95 Waldlied
Wo möcht‘ ich sein? Wo der perlende Wein Carl Friedrich Zöllner 113 439 Wo möcht‘ ich sein?
Wo sich zum Rheinesstrome Niels Wilhelm Gade 23 67 Heinrich Frauenlob
Wo solch ein Feuer noch gedeiht Felix Mendelssohn 70 259 Rheinweinlied
Wolke dort am Himmelsbogen Hermann Langer 47 160 Gruß
Wunderbar ist mir geschehn Moritz Hauptmann 32 102 Wunderbar ist mir geschehn
Zu dem Wettgesange schreiten Minnesänger Robert Schumann 101 389 Die Minnesänger
Zwischen Frankreich und dem Böhmerwald Johannes Dürrner 8 25 Auf der Wanderung