Wie lieblich sind deine Wohnunge (Psalm 84), SWV 29 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
File details.gif File details
Question.gif Help
  • CPDL #32244:     
Editor: Sabine Cassola (submitted 2014-06-11).   Score information: A4, 37 pages, 929 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Full score + parts

General Information

Title: Wie lieblich sind deine Wohnunge (Psalm 84), SWV 29
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist: Psalm 84

Number of voices: 8vv   Voicing: SATB.SATB
Genre: SacredMotet

Language: German
Instruments: Basso continuo

Published: Psalmen Davids sampt etlichen Moteten und Concerten (Op. 2, Dresden, 1619)

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Wie lieblich sind deine Wohnunge[n],
Herre Zebaoth!
Mein Seel verlanget und sehnet sich
nach den Vorhöfen des Herren,
mein Leib und Seele freuet sich
in dem lebendigen Gott.
Denn der Vogel hat ein Haus funden
und die Schwalbe ihr Nest, da sie Junge hecken,
nämlich deine Altar, Herre Zebaoth,
mein König und mein Gott.
Wohl denen, die in deinem Hause wohnen,
die loben dich immerdar, Sela.
Wohl den Menschen,
die dich für ihre Stärke halten
und von Herzen dir nachwandeln!
Die durch das Jammertal gehen,
und graben daselbst Brunnen.
Und die Lehrer werden mit viel Segen geschmücket;
sie erhalten einen Sieg nach dem andern,
daß man sehen muß,
der rechte Gott sei zu Zion.
Herr, Gott Zebaoth, höre mein Gebet,
vernimms, Gott Jakob !Sela.
Gott, unser Schild, schau doch,
siehe an das Reich deines Gesalbten!
Denn ein Tag in deinen Vorhöfen ist besser,
denn sonst tausend.
Ich will lieber die Tür hüten in meines Gottes Hause,
denn lange wohnen in der Gottlosen Hütten.
Denn Gott der Herr ist Sonn‘ und Schild,
der Herr gibt Gnad und Ehre.
Er wird kein Gutes mangeln lassen den Frommen,
Herr Zebaoth, wohl dem Menschen,
der sich auf dich verläßt!

Original text and translations may be found at Psalm 84.