Wie soll ich Dich empfangen (Melchior Teschner)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • NewScore.gif  (Posted 2019-08-25)   CPDL #55170:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2019-08-25).   Score information: A4, 1 page, 38 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: Source: Sammlung kirchlicher Lieder für den gemischten Chor (Heim, Hegar). MusicXML source file is in compressed .mxl format.
Arranger: Johann Sebastian Bach

General Information

Title: Wie soll ich Dich empfangen
or: Valet will ich dir geben
Composer: Melchior Teschner
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1912 in Sammlung kirchlicher Lieder für den gemischten Chor (Heim, Hegar), Teil 2, no. 27
  2nd published: 1912 in Sammlung kirchlicher Lieder für den gemischten Chor (Heim, Hegar), Teil 3, no. 5
  3rd published: 1915 in Volksliederbuch für gemischten Chor, no. 13

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Wie soll ich dich empfangen
und wie begegnen dir?
o aller Welt Verlangen,
du meiner Seele Zier!
O Jesu, Jesu, zünde
mir selbst die Fackel an,
auf dass mein Herz ergründe,
was dich erfreuen kann.

Dein Zion streut dir Palmen
und grüne Zweige hin,
ich will in Freudenpsalmen
ermuntern meinen Sinn.
Es soll mein Herz dir grünen
in stetem Lob und Preis
und deinem Namen dienen,
so gut es kann und weiß.

Alternativer Text:
Valet will ich dir geben,
du arge, falsche Welt;
dein sündlich böses Leben
durchaus mir nicht gefällt.
Im Himmel ist gut wohnen,
hinauf steht mein Begier,
da wird Gott herrlich lohnen
dem, der ihm dient allhier.

Rat mir nach deinem Herzen,
o Jesu, Gottes Sohn!
Soll ich ja dulden Schmerzen,
hilf mir, Herr Christ, davon;
Verkürz mir alles Leiden,
stärk meinen blöden Mut,
lass selig mich abscheiden,
schnk mir dein ewig Gut!.

Herr, meinen Namen schreibe
in's Buch des Lebens ein;
lass mich an deinem Leibe
ein Glied mit jenen sein,
die hoch im Himmel grünen
und vor dir leben frei,
so will ich ewig rühmen,
dass treu dein Herze sei!