Der Liebesbote (Friedrich Gernsheim)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2019-11-17).   Score information: A4, 4 pages, 83 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Der Liebesbote
Composer: Friedrich Gernsheim
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularFolksong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1887 Leipzig, Licht & Meyer
  2nd published: 1915 in Volksliederbuch für gemischten Chor, no. 509

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Es saß ein schneeweiß Vögelein
auf einem Dornenzweigelein,
in der Lenzenzeit,
auf einem Dornenzweigelein
tief im Wald.

„Sag, willst du wohl mein Bote sein?
„Jawohl, dein Bote will ich sein,
ja der will ich sein,
jawohl, dein Bote will ich sein,
will ich sein.“

Es nahm den Brief in seinen Mund,
flog fort, hin durch des Waldes Grund,
durch des Waldes Grund,
flog fort, flog fort, hin durch des Waldes Grund.

Zu Liebchens Türe flog der Bot:
„Schläfst, wachst du, oder bist du tot?“
„Ich schlafe nicht, ich wache nicht,
ich bin getraut seit Jahresfrist.“

„Du schläfst nicht? Du wachest nicht?
Du bist getraut?
Bist du getraut seit Jahreszeit,
mir dünkt es eine Ewigkeit.“

Es saß ein schneeweiß Vögelein ...