Deutsch figurierte Messe (Franz Bühler)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Network.png Web Page
File details.gif File details
Question.gif Help
  • CPDL #28886:  Network.png (No PDF but MIDI file and zipped Finale file(s)) (No PDF but MIDI file and zipped Finale file(s))
Editor: Manfred Hößl (submitted 2013-04-26).   Score information: A4, 66 pages, 380 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: organ version at http://www.mhoessl.de/html/ohne_orchester.html

General Information

Title: Deutsch figurierte Messe
Composer: Franz Bühler
Lyricist: Franz Seraph von Kohlbrenner

Number of voices: 3vv   Voicing: SAB
Genre: SacredVernacular Mass

Language: German
Instruments: Orchestra

First published:

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Hier liegt vor deiner Majestät im Staub die Christenschar,
das Herz zu dir oh Gott erhöht, die Augen zum Altar,
schenk uns oh Vater deine Huld,
vergib uns unsre Sündenschuld,
vergib uns, wie wir alle gern
vergeben unsern Schuldigern.
Erbarme dich Herr, Herr erbarme dich.

Gott in der Höh sei Ehre,
den guten Menschen Fried,
so klang der Engelheere
anbetungs volles Lied,
mit freudigem Gemüte
erheb ich Höchster dich,
du bist voll weiser Güte
und liebst uns väterlich,
auch wir empfinden,
Gott deines Segens Kraft,
wohin wir blikken finden wir,
was uns Wonne schafft,
mit freudigem Gemüte,
erheb ich Höchster dich.

Gott in der Höh sei Ehre,
den guten Menschen Fried,
so klang der Engelheere
anbetungsvolles Lied,
auch wir empfinden
deines Segens Kraft, amen.

Jesu voll Vertrauen
will ich auf dich bauen
und in dir mich freuen.
Dir nur will ich leben,
dir mich ganz ergeben,
ewig treu zu sein,
so werde ich auch einst durch dich,
mein Heiland selig sterben
und deinen Himmel erben.

Wir glauben, daß mit Liebe ein Gott die Welt regiert
und uns und alle Menschen zum Glück und Tugend führt,
daß unser Glück und Leiden auf seinem Rat besteht,
wie Sonnenschein und Regen, durch ihn kommt und vergeht.
Wir glauben, daß ins Grabe nur unsre Hülle fällt,
daß uns der Richter findet dort in der andern Welt,
daß jeder dort einerndet den Lohn der Ewigkeit,
der Frevler findet Strafe, der Fromme Seligkeit.

Allmächtiger, dir opfert hier der Priester Brot und Wein,
laß dieses reine Opfer dir wert und gefällig sein,
auch wir oh Gott wir opfern dir am heiligen Altar,
gebeugt im Staube bringen wir dir unsre Herzen dar,
vor dir wie arm, wie klein sind wir,
wie groß bist du oh Herr, in dir nur atmen wir,
von dir kommt jede Gabe her,
belebe und umstrahle uns mit deinem heilgen Geiste,
bewahre, leite, führe uns zu deiner Seligkeit.

Heilig, heilig, heilig ist der Herr Gott Sabaoth,
heilig bist du Herr der Herrlichkeit,
heiligste Dreieinigkeit,
dir sei Lob in Ewigkeit,
die Himmel sind voll von deiner Ehre.
Hosanna, hosanna, hosanna in der Höhe.

Dich bet ich an vermenschter Gott,
in Brotsgestalt zugegen,
du bist das wahre Lebensbrot,
von dir strömt Heil und Segen,
ich glaub, ich hoff, ich liebe dich,
Herr denk nicht meiner Sünden,
mit deinem Blute heile mich,
ach laß mich Gnade finden.

Herr nicht würdig bin ich Armer, deinem Tisch zu nahn,
Erbarmer, sprich ein Wort und meine Seele wird genesen,
meine Seele wird entlastet ihrer Sünden
und die Fesseln die mich binden.
Jesu stille mein Verlangen,
Oh nimm mit Wohlgefallen
Gesang und Opfer an,
gib deinen Frieden allen,
die sich dir gläubig nahn,
auf allen unsern Wegen
begleite uns dein Segen,
wie uns dein Wort verheißt,
Gott Vater, Sohn und Heilger Geist,
Amen.