So lang mir Hoffnung (Johann Nauwach)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Finale.png Finale
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2015-07-18)   CPDL #36132:        (Finale 2008)
Editor: André Vierendeels (submitted 2015-07-18).   Score information: A4, 2 pages, 71 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: So lang mir Hoffnung
Composer: Johann Nauwach
Lyricist:

Number of voices: 1v   Voicing: S
Genre: SecularAria

Language: German
Instruments: Basso continuo

First published: 1627 in Teutscher Villanellen, erster Theil, no. 14

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

So lang mir Hoffnung hat gemacht,
ewer Barmherzigkeit,
hab ich meins Unglucks wol gesacht,
war nicht ohn Bitterkeit,
aber nun Hoffnung todt will sein,
vergeht das lachen mir hergegen
meinen Qual und Pein
jego ich an mir spür.

Hochmütig allzu gros Scnönheit
giebt selden guten Lohn,
die Wundende verliebten Leut
sicht sie fast niemals an,
nichts meritirt Bestendigkeit
auffrichtiger Lieb und trew,
sie meynt es gbür solch Dienstbarkeit
allein aus Pflicht und schew.

Ach sih an, Clori, himlisch ziert
mein trewlich Äugelein,
daraus mein Herzjegt distillirt
vien heisser Bächelein,
da es sanfft krafftelos sterben will
obs schon noch inniglich,
in seinen Todeszögenviel
ohn Ruhen liebet dich.

Wenn du dannoch verschleust für mir
alle Barmherzigkeit,
auffswenigste sagt mein Tod zu dir,
weil Cupid stum ist heut,
wie mein inamorirtes Herz
ohne Schuld wie Elend,
voller Ehr Trew und grossen Schmerz
in liebes Fewr verbrendt.