Dieweil ich leb (Adam Gumpelzhaimer)

From ChoralWiki
Revision as of 10:55, 9 October 2019 by Claude T (talk | contribs) (Text replacement - "{{Pub|1|1591|in ''{{NoCo|Neüe teütsche geistliche Lieder}}|no=''}}" to "{{Pub|1|1591|in ''{{NoCo|Neüe teütsche geistliche Lieder}}''|no=}}")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Finale.png Finale
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2016-07-21)   CPDL #40481:        (Finale 2012)
Editor: André Vierendeels (submitted 2016-07-21).   Score information: A4, 3 pages, 63 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Dieweil ich leb
Composer: Adam Gumpelzhaimer
Lyricist:

Number of voices: 3vv   Voicing: SAT
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1591 in Neüe teütsche geistliche Lieder

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Dieweil ich leb,
ich hoff und streb,
auff Gott ich mich verlasse,
hoffnung erhelt
mich in der welt,
mein herz mit trost ich lasse,
mein herz mit trost ich fasse,
und trau mein Gott,
in aller not,
bisz sich mein Atem endet,
ein ader regt,
hinn leib bewegt,
von Gott mich nichts abwendet.

Ich hoff auff Gott
in aller not,
dieweil ich hab das leben,
hoffnung erhelt
was gleich fürfelt,
ich hab mich Gott ergeben,
und balt ihn still,
nach seinem will,
und wann mich schon hett troffen,
biszher unglück,
mit seiner tück,
heist mich doch sein Wort hoffen.

Hoffnung erhelt mich was fürfelt,
hat mir biszher erhalten,
 wirdt noch fort hin
meins herzens sinn,
von sich nicht lassen spalten,
drumb hoff ich noch,
inn Himmel hoch,
Herr Gott wirst mich nicht lassen,
was ich hoff gebn,
nach disem lebn,
den trost den will ich fassen.