Singet dem Herrn ein neues Lied, SWV 194 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

This is the setting for 4 voices, SATB, of Psalm 96. For the setting of Psalm 98 which has the same title, click here.

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
Icon_ly.gif LilyPond
Network.png Web Page
File details.gif File details
Question.gif Help
  • NewScore.gif  (Posted 2017-09-18)   CPDL #46382:       
Editor: James Gibb (submitted 2017-09-18).   Score information: A4, 1 page, 36 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from the Blankenburg edition on IMSLP.
  • (Posted 2016-11-20)   CPDL #41957:       
Editor: Johannes Becker (submitted 2016-11-20).   Score information: A4, 1 page, 71 kB   Copyright: CPDL
Edition notes:
  • CPDL #17023:  Network.png
Editor: Wilbert Berendsen (submitted 2008-05-29).   Score information: A4, 1 page, 51 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Dutch text from the Berijming 1773. LilyPond score in PDF.
  • CPDL #09812:  Network.png
Editor: Helmut Kickton (submitted 2005-09-22).   Score information: A4, 1 page, 140 kB   Copyright: Personal
Edition notes:

General Information

Title: Singet dem Herrn ein neues Lied, SWV 194
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist: Cornelius Becker

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

Published: 1661

Description: Psalm 96 from the Becker Psalter.

External websites:

Original text and translations

Original text and translations may be found at Psalm 96.

German.png German text

1  Singet dem Herr ein neues Lied,
all Welt soll frohlich singen mit
zu Ehrn dem Herren, unserm Gott,
lobt seinen Namen früh und spat.

2  Sein Heil predigt man alle Tag,
groß Ehr ihm wird gesaget nach,
unter den Heiden überall
sein Wunder groß man rühmen soll.

3  Über all Götter ist der Herr,
mächtig groß und zu loben sehr,
wunderbar ist die Herrschaft sein
über die Völker insgemein.

 

5  Gewaltiglich ist all sein Tun
und löblich in sein'm Heiligtum,
ihr Völker bringt dem Herren her,
dem Herren bringet Macht und Ehr.

7  Es fürcht den Herren alle Welt,
zu seinem Dienst und Lob bestellt,
unter den Heiden sag man frei,
daß Gott, unser Herr, König sei.

9  Es freue sich des Himmels Thron,
die Erde sei fröhlich davon,
das Meer soll auch mit brausen drein,
und was drin ist, soll fröhlich sein.

 

10  Das Feld freu sich ohn Unterlaß
und was darauf ist Laub und Gras,
alle Bäum, die im Walde sein,
in unserm Gott sich hoch erfreun.

11  Der Herr kommt als ein Richter wert,
zu richten recht den Kreis der Erd,
mit G'rechtigkeit er richten schlecht,
seine Wahrheit hat allzeit Recht.