Der Zimmergesell, Deutsche Volklieder WoO 35,11 (Johannes Brahms)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2017-03-14)   CPDL #43554:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2017-03-14).   Score information: A4, 1 page, 42 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Der Zimmergesell WoO 35,11
Composer: Johannes Brahms
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularLied

Language: German
Instruments: A cappella

First published:

Description: This is WoO 35 No. 25 in the Breitkopf & Härtel edition, Leipzig 1926-27; WoO 35,11 in newer ones.

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Es war einmal ein Zimmergesell,
war gar ein jung frisch Blut,
er baut dem jungen Markgraf ein Haus,
Zweifle nicht, mein Schatz, mein Kind!
er baut dem jungen Markgraf ein Haus,
sechshundert Laden hinaus.

2. Und als das Haus gebauet war,
legt er sich nieder und schlief.
Da kam des jungen Markgrafen Weib,
Zweifle nicht, mein Schatz, mein Kind!
da kam des jungen Markgrafen Weib
zum zweiten und dritten und rief:

3. Steh auf, steh auf, du Zimmergesell,
denn es ist an der Stund;
hast du so wohl gebaut das Haus,
Zweifle nicht, mein Schatz, mein Kind!
hast du so wohl gebaut das Haus,
so küss mir meinen Mund.

4. Und als er hinausgezogen war,
da ging er über die Heid,
da steht die junge Markgräfin,
Zweifle nicht, mein Schatz, mein Kind!
da steht die junge Markgräfin
in ihrem schneeweißen Kleid.

5. Was zog sie aus der Taschen schnell?
Viel hundert Stücke Gold!
Nimm's hin, du schöner Junggesell,
Zweifle nicht, mein Schatz, mein Kind!
nimm's hin, du schöner Junggesell,
nimm's hin zu deinem Sold.

6. Und wenn dir Wein zu sauer ist,
so trink du Malvasier,
und wenn mein Mund dir süßer ist,
Zweifle nicht, mein Schatz, mein Kind!
und wenn mein Mund dir süßer ist,
so komme wieder zu mir.